Unsere Leistung

Wir nehmen Kinder und Jugendliche nach §34 SGB VIII im Alter zwischen 8-18 Jahre auf.


Das Angebot des Kinderheims richtet sich insbesondere an junge Menschen ab 8 Jahren beiderlei Geschlechts mit Verhaltensauffälligkeiten, Sozialisationsproblemen, Entwicklungsdefiziten, Schulschwierigkeiten, und/oder gestörten Eltern-Kind-Beziehungen, welche vorübergehend oder langfristig nicht mehr in ihrer Herkunftsfamilie verbleiben können. 

Je nach Perspektive und Hilfeplanung können die jungen Menschen bis zur Verselbständigung, Rückführung oder den Wechsel in eine andere geeignete Maßnahme in der Einrichtung leben.

Das Kinderheim Hoppetosse bietet Platz für sieben junge Menschen.


Ablauf einer Aufnahme

  1. Belegung ausschließlich durch Jugendamt
  2. Erstkontakt über Telefon / E-Mail
  3. Einladung zum Vorstellungsgespräch (Jugendamt, Jugendlicher, Eltern/Vormund/Sorgeberechtigte, Einrichtung)
  4. Vorstellungsgespräch
  5. Bedenkzeit für beide Seiten
  6. Verabredung über Mitteilung der Entscheidung
  7. Entscheidung / gegenseitige Information (Zusage/Absage)
  8. Absprache Einzug

Wenn uns eine neue Anfrage erreicht, wird diese samt Unterlagen an die pädagogische Leitung weitergeleitet und in der nächsten Teamsitzung (mittwochs 9-13 Uhr) besprochen. Nach der Analyse der Problemlage und der Belegungssituation erfolgt spätestens nach einer Woche eine Einladung zu einem Erstgespräch oder eine Absage.

Dieses Erstgespräch findet bei uns in der Hoppetosse statt. Hierbei sollen sich das Kind/der Jugendliche, seine Erziehungsberechtigten und der/die zuständige Sachbearbeiterin des Jugendamtes einen ersten Eindruck von unserem Angebot machen. Und ist es dabei wichtig ein Gespür dafür zu kommen, ob das neue Kind/ der neue Jugendliche in die aktuelle Gruppenkonstellation passt, ob eine grundsätzliche Bereitschaft zur Mitarbeit vorliegt und auch ob die Hoppetosse den Herausforderungen und Erwartungen des Kindes/des Jugendlichen gerecht werden können.

 

Stellt sich dieser eben beschriebene Verlauf als positiv dar, wird das neue Kind/der neue Jugendliche dazu eingeladen, uns einen Tag lang in der Hoppetosse zu besuchen, um die anderen und unseren gemeinsamen Alltag kennen zu lernen.

 

Nach diesem Termin werden wir als Team der Hoppetosse gemeinsam eine Entscheidung bezüglich einer Neuaufnahme treffen und diese dem JA unverzüglich mitteilen. In dieser Zeit wird sowohl dem neuen Kind / dem neuen Jugendlichen und auch seinen Erziehungsberechtigten Raum geboten, um eine eigene Entscheidung zu treffen.

 


Ausschlusskriterien

Unterbringung nach §35a SGB VIII

 

Kinder und Jugendliche, welche

  • körperliche Behinderungen (aus baulichen Gründen leider nicht möglich)
  • gefestigtes Suchtverhalten
  • Fremd-/ Eigengefährdung
  • Psychotische Krankheitsentwicklungen

aufweisen, können bei uns leider nicht aufgenommen werden.